Magdeburger Medienwochen 2021

Willkommen!

Die Magdeburger Medienwochen 2021 sind been­det. Im fol­gen­den Video stel­len Mit­glie­der des Orga­ni­sa­ti­ons­teams die Pro­jekt­idee die­ses Jah­res vor.

Wir stel­len die Medienwochen 2021 vor.

Einen kur­zen Bericht über die Erfah­run­gen der Medienwochen 2021 fin­den Sie auf die­ser Sei­te. Auch die Otto-von-Gue­ri­cke-Uni­ver­si­tät hat auf ihrer Web­sei­te einen Arti­kel über das Pro­jekt veröffentlicht. 

Medienwochen in Corona-Zeiten — geht das?

In “nor­ma­len Zei­ten” wird die päd­ago­gi­sche Beglei­tung und Betreu­ung der an den Medienwochen teil­neh­men­den Kin­der und Jugend­li­chen durch Stu­die­ren­de im direk­ten Kon­takt (face-to-face) orga­ni­siert. Auf­grund der beson­de­ren Rah­men­be­din­gun­gen und Rege­lun­gen zur Ein­däm­mung der COVID-19-Pan­de­mie sind bereits die Medienwochen 2020 mit einem ver­än­der­ten Kon­zept durch­ge­führt wor­den, bei dem per­sön­li­che Kon­tak­te redu­ziert und statt­des­sen ver­schie­de­ne For­men der media­len Unter­stüt­zung und Beglei­tung der Teil­neh­men­den ent­wi­ckelt und erprobt wur­den. Auch in der Pla­nungs- und Vor­be­rei­tungs­pha­se für die Medienwochen 2021 muss­te davon aus­ge­gan­gen wer­den, dass ein medi­en­päd­ago­gi­sches Pro­jekt im Juni 2021 nicht unein­ge­schränkt in einem Prä­senz­for­mat umge­setzt wer­den konn­te. Daher wur­de ent­schie­den, die stu­den­ti­sche Betreu­ung und Beglei­tung der Teil­neh­men­den über Video­kon­fe­renz­sys­te­me zu orga­ni­sie­ren, also auf syn­chro­ne und ggf. auch asyn­chro­ne „Distanz­for­ma­te“ aus­zu­rich­ten. Die vier geplan­ten Teil­pro­jek­te soll­ten also in Klein­grup­pen in den Schu­len (unter Auf­sicht der ent­spre­chen­den Lehr­kräf­te oder Schulsozialarbeiter/innen) durch­ge­führt wer­den, die stu­den­ti­schen Betreuer/innen soll­ten vor­ab bei der Vor­be­rei­tung und Ein­rich­tung der tech­ni­sche Gerä­te unter­stüt­zen und wäh­rend der Pro­jekt­ta­ge dann die Anlei­tung, Betreu­ung und Inter­ak­ti­on über ein geeig­ne­tes Video­kon­fe­renz­sys­tem sicher­stel­len. Dies soll­te auch eine prak­ti­sche Abwechs­lung zu Home­of­fice und Wech­sel­un­ter­richt bringen.

Hier kön­nen Sie sich den Inf­o­fly­er zu den Medienwochen 2021 herunterladen:

Eckdaten

Wann fanden die Medienwochen statt?

Die Magdeburger Medienwochen 2021 wur­den vom 14.06.21 bis zum 02.07.21 durch­ge­führt, erstreck­ten sich also über ins­ge­samt drei Wochen. Das Pro­jekt bestand 2021 aus vier unter­schied­li­chen Teil­pro­jek­ten, in denen ver­schie­de­ne Medi­en bzw. Medi­en­for­ma­te (Pod­cast, Hör­spiel, Visu­al Novel und Scratch-Mini-Game) im Mit­tel­punkt stan­den. Jedes Teil­pro­jekt soll­te sich ursprüng­lich über zwei Vor­mit­ta­ge erstre­cken, ent­spre­chend muss­ten für die Teil­nah­me zwei auf­ein­an­der fol­gen­de Tage (mit je ca. 6 Unter­richts­stun­den) ein­ge­plant bzw. reser­viert wer­den. Zu den Medienwochen gehört außer­dem eine Abschluss­ver­an­stal­tung, auf der die von den teil­neh­men­den Kin­dern und Jugend­li­chen im Rah­men des Pro­jek­tes erstell­ten Medi­en­pro­duk­te vor­ge­führt wer­den. Die­se fand am Vor­mit­tag des 14.07.21 in hybri­der Form statt.

Hier geht es zum genaue­ren Zeitplan:


Wer konnte teilnehmen?

Die Medienwochen rich­te­ten sich an Kin­der und Jugend­li­che im Alter von etwa 10 bis 14 Jah­ren (Klas­sen­stu­fen 4 bis 7). Für die Teil­nah­me kön­nen sich Lehrer/innen oder Schulsozialarbeiter/innen mit ihrer/einer Schul­klas­se oder (päd­ago­gi­sche) Fach­kräf­te aus ande­ren Ein­rich­tun­gen mit einer Grup­pe inter­es­sier­ter Her­an­wach­sen­der (min­des­tens 5 bis 6 Per­so­nen) bewer­ben. Die Teil­nah­me war kos­ten­los. Die Bewer­bung erfolg­te online.

Hier geht es zur Bewerbungsseite:


Wo fand das Projekt statt?

Die Medienwochen (bzw. Pro­jekt­ta­ge) wur­den in den Räu­men der teil­neh­men­den Schu­len durch­ge­führt. Die Teil­neh­men­den konn­ten dabei unter Ein­hal­tung bestimm­ter Regeln in Klein­grup­pen zusam­men­ar­bei­ten. Für die beglei­ten­de Kom­mu­ni­ka­ti­on mit den betreu­en­den Stu­die­ren­den wur­de pro Grup­pe min­des­tens ein Rech­ner (PC, Lap­top, Tablet) mit sta­bi­ler Inter­net­ver­bin­dung, Laut­spre­cher, Mikro­fon und Web­cam benö­tigt. Außer­dem war eine video-basier­te Kom­mu­ni­ka­ti­ons­soft­ware (wie Micro­soft Teams, Zoom o.Ä.) erfor­der­lich; es konn­te dabei auch auf die Zoom-Lizenz der Uni­ver­si­tät zurück­ge­grif­fen wer­den. Wei­ter­hin wur­den für die eigent­li­che Pro­jekt­ar­beit tech­ni­sche Gerä­te wie Smart­pho­nes, Tablets oder Ähn­li­ches benö­tigt (nähe­re Infos fin­den Sie in den Beschrei­bun­gen der Teil­pro­jek­te). Die stu­den­ti­schen Betreuer/innen haben bei der Vor­be­rei­tung und Ein­rich­tung der Tech­nik unter­stützt und stan­den im Vor­feld der Durch­füh­rung für alle Fra­gen zur Ver­fü­gung (tele­fo­nisch, per Mail oder per Video­kon­fe­renz). Die Pro­jekt­durch­füh­rung wur­de aus der Distanz (i.d.R. aus dem Home­of­fice) syn­chron beglei­tet, mit­tels eines Video­kon­fe­renz­sys­tems konn­ten dabei Ton und Video in bei­de Rich­tun­gen über­tra­gen wer­den und auch wei­te­re Funk­tio­nen der Kon­fe­renz­soft­ware genutzt werden.

Hier geht es zur Beschrei­bung der Teilprojekte:

Unse­re Kooperationspartner:

 Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist LHM_Logo_4c_OCV2_L.png   Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist magdeburgkind-.png